Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Gasleitung bei Bauarbeiten beschädigt

(bar) Am 15.08.2016 um kurz vor 10:00 Uhr wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle eine Gasausströmung in einer Baustelle in der Straße "Auf dem Bohnenkamp" im Stadtteil Woltmershausen gemeldet.

Aufgrund der Meldung wurde der Einsatzleitdienst, die Feuer- und Rettungswachen 1 und 4 sowie der Umweltschutzzug der Feuer- und Rettungswache 5 und der Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte strömte das Gas noch ungehindert aus. Mitarbeiter der swb AG
waren bereits vor Ort und kümmerten sich um das Abschiebern der Leitung.

Vorsorglich wurde weiträumig abgesperrt und zweifacher Brandschutz, die Bereitstellung von zwei unterschiedlichen Löschmitteln, aufgebaut.

Um 10:20 Uhr meldeten die Stadtwerke den Verschluss der Gasleitung.

Die Feuerwehr war mit 15 Fahrzeugen und 46 Einsatzkräften vor Ort.

Die Einsatzstelle wurde um 10:25 Uhr an die Stadtwerke übergeben.

Zimmerbrand

Eine vermisste Person

(bar) Um kurz vor 13:00 Uhr wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der "Kissinger Str." im Ortsteil Weidedamm gemeldet.

Von der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle wurden die Feuer- und Rettungswachen 1 und 4, der Einsatzleitdienst und der Rettungsdienst alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte rauchte es aus einem Fenster im EG.

Zwei Trupps unter Atemschutz gingen mit einem C-Rohr zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vor.

Erst als die Trupps der Feuerwehr sich mit einem TNT-Tool, ein multifunktionelles Brechwerkzeug, Zugang zur Wohnung verschaffen wollten, wurde diese von dem Bewohner selbst geöffnet.

Die Person wurde aufgrund eingeatmeter Rauchgase an den Rettungsdienst übergeben, die Wohnung, die durch angebranntes Essen verraucht war, gelüftet.


Im Einsatz waren 8 Fahrzeuge und 23 Einsatzkräfte.

Die Einsatzstelle wurde mit einem geringen Schaden um 13:20 Uhr an die Polizei übergeben.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0