Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Linienbus brennt aus

Alle Fahrgäste in Sicherheit

(rsb) Am heutigen Nachmittag war ein Bus der Linie 41 in Richtung Bahnhof Mahndorf unterwegs. Bei der Einfahrt in die Haltestelle an der Nauheimer Straße bemerkte der Fahrer im hinteren Bereich Rauch. Er hielt den Bus unmittelbar an, brachte die Fahrgäste in Sicherheit und setzte einen Notruf ab.

Als das Löschfahrzeug der Feuerwache drei eintraf, brannte der Gelenkbus bereits in voller Ausdehnung. Es wurde mit zwei Rohren und einem Wasserwerfer gelöscht, auch Schaum kam als Löschmittel zum Einsatz. Da der Brandrauch in Richtung eines benachbarbarten Pflegeheims zog wurde eine Messfahrzeug in den Einsatz gebracht. Die Messungen ergaben unbedenkliche Werte und die Bewohner konnten dort verbleiben.

Die "Feuer aus" Meldung erfolgte etwa eine Stunde nach Entdeckung des Brandes. Die Fahrgäste waren zu diesem Zeitpunkt längst nicht mehr anwesend, die Bremer Strassenbahn AG richtete einen Umleitungsverkehr ein und beförderte sie mit einem Ersatzbus weiter.

Der Bus ist nach dem Brand nicht mehr fahrbereit, er wird mit einem Kran auf einen Tieflader gehoben und zu einem Betriebshof gebracht.

Der Einsatzleiter schätzt den Schaden auf etwa 350.000 Euro. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und zwölf Kräften im Einsatz.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0