Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Tauchpumpen im Einsatz nach Gewitter

(rsb) Eine Gewitterfront, die gegen 15 Uhr das Stadtgebiet Bremen überquerte sorgte für etwa 35 Einsätze.

Den Schwerpunkt der Einsätze bildeten die Stadtteile Innenstadt mit dem Schnoor sowie die Neustadt auf der gegenüberliegenden Weserseite. Dort liefen zahlreiche Keller voll Wasser, Tauchpumpen kamen zum Einsatz. Auch die Eisenbahnunterführungen in der Kirchbachstraße sowie nach Woltmershausen standen voll Wasser und konnten nicht mehr durchfahren werden.

In Oberneuland lief eine Tiefgarage mit angrenzendem Kellerbereich voll Wasser. Auf einer Fläche von 200 Quadratmetern stand das Wasser 20 Zentimeter hoch. Vier Tauchpumpen sowie eine Tragkraftspritze waren dort im Einsatz und pumpten das Wasser in Richtung Kanalisation.

In Habenhausen drohte eine 17 Meter hohe Pappel auf die Straße zu stürzen, sie befand sich in gefährlicher Schieflage. Eine Drehleiter wurde in Stellung gebracht und der Baum Stück für Stück mit Kettensägen abgetragen.

Im Einsatz befanden sich fünf Wachen der Berufsfeuerwehr, unterstützt wurden sie durch die freiwilligen Wehren aus Oberneuland, Huchting, Seehausen sowie der Neustadt.

Personen kamen nicht zu Schaden.

 

 

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0