Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Brennender Greifbagger auf einem Schrottplatz

500.000 EURO Schadenshöhe

(bar) Um 10:45 Uhr meldeten mehrere Anrufer der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle eine weit sichtbare, dunkle Rauchwolke im Bereich Louis-Krages-Straße. Eine genauere Ortsangabe konnte keiner der Anrufer machen.

Der einsatzführende Disponent alarmierte unter dem Einsatzstichwort "Unklare Feuermeldung" die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache 5, den Rettungsdienst und den Einsatzleitdienst.

Über die Polizei, die parallel informiert wurde, kam die erste Rückmeldung "Es brennt ein Bagger auf einem Schrottplatz in der Warterbergstraße im Ortsteil Industriehäfen".

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte ein Greifbagger in voller Ausdehnung.

Das Feuer wurde durch zwei Trupps unter Atemschutz mit C-Rohren, einem an einer Drehleiter angebrachten Monitor und abschließend durch den Einsatz eines Mittelschaumrohres gelöscht. Schaum hat die besondere Löschwirkung des Trenneffektes (Trennung des Brandes von der umgebenden Atmosphäre wodurch das Feuer erstickt wird).

Um kurz nach 11.00 Uhr wurde vom Einsatzleiter "Feuer in der Gewalt" und um 12:30 Uhr "Feuer aus" gemeldet. Nach Aufräumarbeiten wurde der Einsatz um 13:30 Uhr beendet.

23 Einsatzkräfte waren mit 7 Fahrzeugen vor Ort.

Der entstandene Schaden wird vom Einsatzleiter auf 500.000 EURO geschätzt.

Die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0