Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus

Ein Papagei gerettet, zwei Katzen vermisst

(bar) Um 11:30 Uhr meldete ein Anrufer einen ausgelösten Rauchwarnmelder in der Dirschauer Straße im Stadtteil Gröpelingen.

Der einsatzführende Disponent alarmierte unter dem Stichwort "Rauchwarnmelder mit Personengefährdung" den Einsatzleitdienst, Kräfte der Feuer- und Rettungswachen 1 und 5 sowie den Rettungsdienst.

Durch die Rückmeldung des ersteintreffenden Rettungswagens, der fünf Minuten nach der Alarmierung eingetroffen war, wurde aus der Anscheinsgefahr ein bestätigter Küchenbrand.

Das Feuer im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses wurde von zwei Trupps unter Atemschutz mit einem C-Rohr bekämpft.
Der Gerätewagen-Atemschutz wurde zur Verstärkung nachalarmiert.

Aus der Brandwohnung wurde ein Papagai gerettet, nach zwei Katzen, die sich noch in der Wohnung befinden sollten, wurde weiter gesucht.

Zur Entrauchung der Brandwohnung wurde ein Drucklüfter eingesetzt.

Um kurz vor 12:00 Uhr meldete der Einsatzleiter Feuer aus.
Die beiden Katzen, die noch aus der Wohnung gerettet wurden und der Papagai konnten an die eingetroffene Bewohnerin übergeben werden.
Die Wohnung ist unbewohnbar.

Am Einsatz beteiligt waren 7 Fahrzeuge und 22 Einsatzkräfte.

Die Schadenshöhe wird vom Einsatzleiter auf ca. 50.000 EURO geschätzt.

Um 12:10 Uhr wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, die die Brandursachenermittlung übernimmt.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0