Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Baum auf Zug und Oberleitung gestürzt

Keine verletzten Personen

(jan) Am 23.02.2017 wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Sturmschaden größerer Art im Bereich des Haltepunktes Klinikum-Nord/Beckedorf der Farge-Vegesacker Eisenbahn gemeldet.

Dort war ein ca. 7 m langer Baum auf einen stehenden Zug und die Oberleitung gestürzt.

Aufgrund der Meldung wurden der Einsatzleitdienst, die Feuerwachen 5 und 6, der Rüstzug der Feuerwache 1 sowie der Rettungsdienst alarmiert.

Insgesamt waren zehn Fahrzeuge mit ca. 30 Einsatzkräften vor Ort.

Die ca. 50 Fahrgäste und der Zugfahrer wurden zunächst aufgefordert, den Zug nicht zu verlassen. Der Zugverkehr auf der Strecke wurde gesperrt und die Oberleitung stromlos geschaltet. Der Baum wurde mittels Kettensäge zersägt und aus dem Gefahrenbereich entfernt.

Personen wurden nicht verletzt, am Zug entstand kein nennenswerter Schaden.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0