Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Gänsefamilie auf Irrwegen im Bremer Hauptbahnhof

(dzi) Am heutigen Vormittag erhielt die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle einen Notruf der eine Gänsefamilie in Not schilderte.

Die Einsatzstelle befand sich im Bremer Hauptbahnhof. Auf einem an die Bahngleise angrenzenden Flachdachgebäude befand sich eine Gänsemutter mit 8 Küken. Der dazugehörige Gänserich kreiste über dem Bahnhofsgebäude.

Die Küken schafften den Weg von dem Dach nicht aus eigener Kraft, sodass die Kräfte der Feuerwache 1 zu Hilfe kamen. Die Küken wurden eingefangen und in einem Klappkorb zu einer nahegelegenen Freifläche transportiert. Dieser Vorgang wurde von den Gänseeltern aus luftiger Höhe wachsam beobachtet. Kaum ins Freie entlassen wurden die Küken freudig durch die Eltern in Empfang genommen und die wiedervereinte Familie setze ihre Reise glücklich fort.

Der Einsatz war nach ca. einer Stunde beendet.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0