Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Verkehrsunfall in Seehausen, zwei verletzte Personen

(dec) Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 06.06.2017 um 10:15 Uhr in der Weißefeldstraße in Seehausen. Dort waren aus bislang ungeklärter Ursache ein Kleinwagen und ein Geländewagen in einen Verkehrsunfall verwickelt worden.  

Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle der Feuerwehr Bremen entsandte daraufhin Einsatzkräfte der Feuerwachen 1 und 4, den Rüstzug, den Rettungsdienst und einen Rettungshubschrauber sowie den Einsatzleitdienst.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es an einer Kreuzung zu einem Zusammenstoß der beiden PKW gekommen war, wobei sich im Unfallhergang ein PKW unter den anderen geschoben und verkeilt hatte. Glück im Unglück hatten die Beteiligten, da die Fahrzeuge an einem Brückengeländer, vor einem Fleet zum Stehen kamen.

Nachdem die Beifahrerin relativ schnell aus dem Kleinwagen befreit werden konnte, stellte sich die Rettung des Fahrers etwas aufwändiger dar. Hier musste zuerst das Dach des Kleinwagens entfernt werden, bevor der Patient schonend und achsengerecht gerettet werden konnte. Beide Verletzen wurden vom Feuerwehrnotarzt untersucht und im Anschluss mit einem Rettungswagen in eine Bremer Klinik transportiert. Die Fahrerin des Geländewagens blieb unverletzt und konnte ihren PKW selbstständig verlassen.

Im Anschluss wurden die beiden Fahrzeuge mit Hilfe der Seilwinde des Rüstwagens voneinander getrennt. Gegen 13:00 Uhr war der Einsatz beendet.

Insgesamt waren 11 Einsatzfahrzeuge  mit 31 Einsatzkräften vor Ort.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0