Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Presseinformation des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen

Unwetterwarnung gilt weiter – Entscheidung über Zeitpunkt der Freimarktsöffnung erfolgt am Sonntagmorgen

Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuell für den Zeitraum bis Sonntag (29.10.2017), 11:00 Uhr vor schweren Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten bis zu über 100 km/h. Eine abschließende Entscheidung über den für bisher um 10:30 Uhr geplanten Beginn des Einlasses zu den Frühschoppenveranstaltungen kann daher am heutigen Abend nicht mehr erfolgen. Die Einsatzleitung wird am Sonntagmorgen die aktuelle Lage noch einmal bewerten und in der Folge über den Zeitpunkt der Wiederöffnung des Freimarktes einschließlich des Beginns der Frühschoppenveranstaltungen entscheiden. Mit einer Entscheidung ist nicht vor 10:00 Uhr zu rechnen.  

Ansprechpartner für die Medien: Tim Cordßen, Tel. 0160 98917394

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0