Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Presseinformation des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen

Öffnung des Freimarktes zum Frühschoppen aufgrund aktueller Unwetterwarnung noch nicht möglich

Nach den vorliegenden Warnmeldungen des Deutschen Wetterdienstes betragen die Windstärken aktuell 10 bis 11 Bf. Der Wind soll im Laufe des Tages abnehmen.

Es liegen derzeit keine über diesen Zeitpunkt hinausgehenden amtlichen Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes vor, auf deren Grundlage der Zeitpunkt einer möglichen Öffnung des Freimarktes bestimmt werden kann.

Die Einsatzleitung tritt um 11:00 Uhr wieder zusammen.

Ansprechpartner für die Medien: Tim Cordßen, Tel. 0160 98917394 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0