Feuerwehr Bremen        
 

Übersicht
 
Pressemitteilung Nr. 89
Feuerwehreinsatz im swb-Heizkraftwerk Hastedt dauert an


Ausbaggerarbeiten am Kohlesilo 4 wieder aufgenommen
20.10.08

(ric) Nachdem über das Wochenende der Schwelbrand im swb-Heizkraftwerk in Bremen-Hastedt deutlich abgeklungen ist, konnten am Montag, 20.10.2008 um 08:30 Uhr die Ausbaggerarbeiten am Kohlesilo 4 mit verstärkter Intensität wieder aufgenommen werden.

Baggerarbeiten am Kohlesilo 4 Baggerarbeiten am Kohlesilo 4

Die jetzt mit einer hohen Durchsatzrate ausgebaggerte Kohle wird mit Schaufelladern zum Allerhafen transportiert, dort gewalzt und mit zwei C-Rohren und einem Monitor abgelöscht. An den Kohlesilos sind noch immer drei Monitore sowie drei Wasserwerfer für Kühlmaßnahmen im Einsatz. Die Einsatzmaßnahmen werden ständig von Schadstoffmessungen in allen Arbeitsbereichen begleitet. Die Dauer der Ausbaggerarbeiten am Kohlesilo 4 ist derzeit noch ungewiss, wird aber noch geraume Zeit in Anspruch nehmen. Nach den Silos 1 und 2 ist seit Sonntag Nacht, 19.10.2008 um 23:00 Uhr, nun auch Silo 3 vollständig entleert. Insgesamt wurden mehr als 9.000 Tonnen Steinkohle heraus gefahren und per Binnenschiff zum swb-Kraftwerksstandort Hafen gebracht. Kohle befindet sich im Augenblick nur noch im Silo 4. Zum Start der Baggerarbeiten heute Morgen waren es etwa 700 Tonnen. Zurzeit geht die Einsatzleitung der Feuerwehr davon aus, ihre Kräfte vor Ort ab heute Abend 18:00 Uhr auf ca. 12 Personen reduzieren zu können.


Übersicht
 


Pressestelle der Feuerwehr: Tel. (0421) 30 30-0
Verantwortlich: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Email: Office@feuerwehr.bremen.de

Homepage