Feuerwehr Bremen        
 

Übersicht
 
Pressemitteilung Nr.60
Reges Einsatzaufkommen


Mehrere große Einsäzte zeitgleich
25.06.08

(jan) In den Abendstunden des 25.06.2008 sind in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle nahezu zeitgleich mehrere Notrufe zu Einsatzstellen in verschiedenen Stadtteilen eingegangen.

Um 18.45 Uhr ging ein Notruf aus einem kaffeeverarbeitenden Betrieb in der Hastedter-Heerstraße ein. Dort war es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand in der Abluftanlage eines Rösters gekommen. Das Feuer drohte auf das Dach des eingeschossigen Produktionsgebäudes überzugreifen. Drei Trupps der Feuerwache 2 bekämpften das Feuer mit zwei C-Rohren im Innen- und Außenangriff über eine Drehleiter. Teile der Dachhaut mussten zur Kontrolle des Gebäudes aufgenommen werden. Eine männliche Person wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus transportiert. Um 19.51 Uhr wurde vom Einsatzleiter „Feuer aus“ gemeldet. Er schätzt den entstandenen Schaden auf ca. 50.000 €.

Um 19.17 Uhr wurde ein Kellerbrand in der Ludwigshafener Straße, im Ortsteil Tenever gemeldet. Aufgrund der Meldung wurden der Einsatzleitdienst, die Feuerwachen 3 und 4, die Freiwillige Feuerwehr Osterholz sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert. Dort waren umfangreiche Erkundungen notwendig, um in den weitläufigen Kelleranlagen eines 15-geschossigen Wohngebäudes das Feuer zu lokalisieren. Zahlreiche Kellerverschläge und Stahltüren mussten dazu gewaltsam geöffnet werden. Letztlich konnte nicht mehr genau gesagt werden, was dort gebrannt hat, da das Feuer „mangels Masse“ von selbst erloschen war. Insgesamt waren 4 Trupps unter Atemschutz mit einem C-Rohr im Einsatz. Das Gebäude wurde mittels Überdruckbelüftungsgerät entraucht.

Die Kripo hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen.

Zeitgleich wurden mehrere „alltägliche“ Einsätze, wie ein Wasserrohrbruch in einem Gebäude in Hastedt sowie ein umsturzgefährdeter Baum abgearbeitet.

Auch im Rettungsdienst wurde eine Vielzahl von Einsätzen abgearbeitet. Nicht zuletzt durch das Halbfinalspiel zwischen Deutschland und der Türkei kam es hier schon vor dem Spiel im Innenstadtbereich zu einem vermehrten Einsatzaufkommen.


Übersicht
 


Pressestelle der Feuerwehr: Tel. (0421) 30 30-0
Verantwortlich: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Email: Office@feuerwehr.bremen.de

Homepage