Feuerwehr Bremen        
 

Übersicht
 
Pressemitteilung Nr. 60

Wohnung brannte ein zweites Mal

Eine Person mit leichten Verbrennungen

28.07.06

(tie) Um 00:06 wurde heute der Feuerwehr ein Wohnungsbrand in der Kleinen Johannisstraße in der Bremer Neustadt gemeldet.

Es handelte sich um die selbe Wohnung, die bereits am 26.07. 2006 brannte.

Da sich auch dieses Mal wieder Personen im Gebäude befinden sollten, wurden die Feuerwachen 1 und 4 sowie der Rettungsdienst alarmiert.

Bei dem Brandobjekt handelt es sich um ein zweigeschossiges Wohngebäude mit ausgebautem Dachgeschoss. Wieder war die Wohnung im 1. Obergeschoss betroffen.

Brannte am letzten Mittwoch noch das Zimmer zur Gartenseite, stand heute das Zimmer zur Straße in Flammen.

Der Bewohner im ausgebauten Dachgeschoss zog sich Brandverletzungen an den Füßen zu und wurde mit einer Fluchthaube ins Freie geführt und dem Rettungsdienst übergeben.

Im Erdgeschoss wurde ein Ehepaar aus seiner Wohnung geholt.

Es brannten wieder Einrichtungsgegenstände, die von mehreren Feuerwehrbeamten unter schwerem Atemschutz und unter Vornahme von 3 C- Rohren gelöscht wurden.

Der Brand war so heftig, dass Flammen, die aus dem Fenster schlugen, bereits das darüberliegende Fenster des ausgebauten Dachgeschosses beschädigten. Ein Übergreifen des Brandes konnte jedoch verhindert werden.

Zur Entrauchung des Gebäudes kam ein Druckbelüftungsgerät zum Einsatz.

Den entstandenen Schaden beziffert der Einsatzleiter auf 50.000 €.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


Übersicht
 


Pressestelle der Feuerwehr: Tel. (0421) 30 30-0
Verantwortlich: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Email: Office@feuerwehr.bremen.de

Homepage