Feuerwehr Bremen        
 

Übersicht
 
Pressemitteilung Nr. 53

Dachstuhlbrand...??

Keine Verletzten...

24.07.06

(ost) Am 24.06.2006 um 13:17 meldeten mehrere Anrufer ein Feuer in der Borchshöher Straße in Bremen-Schönebeck.

Da die Anrufer über eine Rauchentwicklung in einem Dachgeschoss berichteten, wurden schon in der Anfangsphase die Feuerwache 6, der Einsatzleitdienst, der Atemschutzgerätewagen der Berufsfeuerwehr Bremen sowie die Freiwillige Feuerwehr Schönebeck und der Rettungsdienst alarmiert.

Schon vier Minuten nach Eingang der ersten Meldungen trafen die ersten Kräfte der Berufsfeuerwehr ein und bestätigten die Meldungen.

Bei Lötarbeiten hatte das Dach eines eingeschossigen Wohngebäudes mit ausgebautem Dachgeschoss Feuer gefangen und sich im Inneren des Daches ausbreiten können. Der Brand wurde von zwei Trupps unter Atemschutz im Innenangriff sowie von einem Trupp unter im Außenangriff über die Drehleiter bekämpft. Schon um 13:58 Uhr konnte "Feuer aus" gemeldet werden. Dennoch musste das Dach großflächig zur Kontrolle und zu Nachlöscharbeiten aufgenommen werden.

Da ein Handwerker erste Löschversuche mit einem Gartenschlauch unternommen hatte, wurde dieser vorsorglich von der Rettungsdienstbesatzung untersucht, brauchte aber nicht zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gefahren werden.

Zur Entrauchung des Gebäudes wurde ein Hochdrucklüfter eingesetzt.

Den entstandenen Schaden schätzt der Einsatzleiter der Feuerwehr auf ca. 100.000 Euro.


Übersicht
 


Pressestelle der Feuerwehr: Tel. (0421) 30 30-0
Verantwortlich: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Email: Office@feuerwehr.bremen.de

Homepage