Feuerwehr Bremen        
 

Übersicht
 
Pressemitteilung Nr.100

Brand in einem Reihenhaus

Vier Bewohner mit Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

25.09.03

(fin) Um 03.40 Uhr meldeten Anwohner der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Feuer in der Strasse: Am Sacksdamm/Sebaldsbrück.

Die Feuerwehr rückte mit Kräften der Feuerwache 3, 2, dem Einsatzleitdienst, dem Rettungsdienst und der Freiwilligen Feuerwehr Osterholz aus.

Es brannte eine Wohnung in einem eingeschossigen Reihenhaus( 45m lang ) in voller Ausdehnung.

Als die ersten Kräfte der Feuerwehr eintrafen war Flammenschein im Fenster, im Eingangsbereich und auf der Gebäuderückseite über dem Dach zu sehen.

Es befanden sich keine Personen in der vom Brand betroffenen Wohnung.

Ein älteres Ehepaar wurde durch zwei Nachbarn aus ihrer verqualmten Wohnung gerettet und vom Feuerwehrnotarzt versorgt.

Alle Personen wurden mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Krankenhaus transportiert.

Der Brand wurde unter Atemschutz mit drei C-Rohren im Innen- und Aussenangriff bekämpft.

Für die Lüftungsarbeiten wurde ein Druckbelüftungsgerät eingesetzt.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte eine Brandausbreitung auf die anliegenden Wohnungen verhindert werden.

Um 04.28 Uhr meldete der Einsatzleiter `Feuer aus´.

Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauerten ca. 4 Stunden. Hierbei wurden Teile des Flachdaches mit einer Kettensäge aufgenommen.

Der Einsatzleiter der Feuerwehr schätzt den Schaden auf ca.100.000 Euro.


Übersicht
 


Pressestelle der Feuerwehr: Tel. (0421) 30 30-0
Verantwortlich: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Email: Office@feuerwehr.bremen.de

Homepage