Feuerwehr Bremen        
 

Übersicht
 
Pressemitteilung Nr. 18

Vier mobile Grillstationen ausgebrannt.



Ursache noch unbekannt.

11.02.03

(he)In den frühen Morgenstunden brannten heute im Bereich Hügelstr./ Am Grundberg im Ortsteil Bremen- Arbergen vier Verkaufswagen mit Einrichtungen zum Grillen von Hähnchen. Als die ersten Feuerwehrkräfte um 02:03 Uhr die Einsatzstelle erreichten, brannten die vier Fahrzeuge vom Typ Fiat- Dukato in voller Ausdehnung. Eine besondere Gefahr für die Einsatzkräfte stellten die in den Fahrzeugen befindlichen Gasflaschen dar, von denen einige während des Einsatzes explodierten. In unmittelbarer Nähe befindliche Schuppen waren durch den Brand stark gefährdet. In einem dieser Schuppen waren weitere Gasflaschen gelagert. Vermutlich durch die Druckwelle wurden im Nachbargebäude einige Fensterscheiben beschädigt. Mit massivem Wassereinsatz aus 4 C- und 1 B- Rohr konnte der Brand nach einer Stunde gelöscht werden. Ein Übergereifen des Brandes auf die Schuppen und weitere Gebäude in der Nachbarschaft konnten die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, die von der Freiwilligen Feuerwehr Bremen Osterholz unterstützt wurde, verhindern. Zahlreiche erhitzte Gasflaschen wurden aus dem Gefahrenbereich gebracht und heruntergekühlt. An den vier Verkaufswagen entstand Totalschaden, der sich nach Schätzung des Einsatzleiters der Feuerwehr auf ca. 180.000 Euro beziffert.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.


Übersicht
 


Pressestelle der Feuerwehr: Tel. (0421) 30 30-0
Verantwortlich: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Email: Office@feuerwehr.bremen.de

Homepage