Feuerwehr Bremen        
 

Übersicht
 
Pressemitteilung Nr. 15

Verpuffung in Chemie-Betrieb

Ein Mitarbeiter verletzt - Geringer Sachschaden

07.02.03

(bu)Um 09.54 Uhr wurde die Brandmeldeanlage einer Firma an der Südweststraße in Bremen-Oslebshausen nach einer Verpuffung aktiviert. Ein Mitarbeiter erlitt leichte Verbrennungen, weitere Folgebrände entstanden nicht.

Nach dem Aufbau und der Bereitstellung eines Brandschutzes durch die Kräfte des Löschzuges der Feuerwache 5 wurden Messungen unter Atemschutz durchgeführt und die Betriebsräume gelüftet, da die hauseigene Kohlendioxidanlage die Produktionsräume geflutet hatte. Der verletzte Arbeiter wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung ins nächst gelegene Krankenhaus gefahren. Nach eingehender Erkundung wurde festgestellt, daß vermutlich eine statische Aufladung in einem Rührwerk für Klebstoffe zu der lokal begrenzten Entzündung geführt hatte.

Der entstandene Sachschaden wurde vom Einsatzleiter der Feuerwehr auf ca. 10.000.-Euro geschätzt.


Übersicht
 


Pressestelle der Feuerwehr: Tel. (0421) 30 30-0
Verantwortlich: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Email: Office@feuerwehr.bremen.de

Homepage