Feuerwehr Bremen        
 

Übersicht
 
Pressemitteilung Nr. 58

Ast durchlug Hausdach

Keine verletzten Personen

19.05.02

(mu-ri)In den frühen Morgenstunden wurde die Feuerwehr zu einer Hilfeleistung in die Straße Mühlental in St. Magnus gerufen. Von den Bewohnern eines Einfamilienhauses ist um 04.34 Uhr ein Sturmschaden gemeldet worden. Von der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle wurden daraufhin das Hilfeleistungslöschfahrzeug, die Drehleiter sowie der Rüstwagen der Feuerwache 7 alarmiert.

An der Einsatzstelle eingetroffen, bot sich den Einsatzkräften folgendes Bild: Von einer ca. 25m hohen Eiche war ein ca. 20m langer Ast abgebrochen, der das Dach des Einfamilienhauses durchschlagen hat. Im Bereich der Einschlagstelle befand sich das Schlafzimmer der Hauseigentümer. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

Von den Einsatzkräften der Feuerwache 7 wurden 30qm der Dachhaut aufgenommen und der Ast unter Zuhilfennahme mehrerer Kettensägen zersägt. Dabei kam auch die Drehleiter zum Einsatz.

Nach Einschätzung des Feuerwehreinsatzleiters beträgt die Schadenshöhe ca. 30.000 Euro.


Übersicht
 


Pressestelle der Feuerwehr: Tel. (0421) 30 30-0
Verantwortlich: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Email: Office@feuerwehr.bremen.de

Homepage