Feuerwehr Bremen        
 

Übersicht
 
Pressemitteilung Nr. 52

Schwerer Verkehrsunfall....

Fünf Leichtverletzte....

01.05.02

(bu) Auf der Neuenlander Straße waren am späten Nachmittag nach einem grob fahrlässigen Verkehrsverhalten eines Autofahrers zwei Personenwagen frontal kollidiert.

Um 16.14 Uhr wurde von der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Großaufgebot an Hilfskräften alarmiert: Notarzteinsatzwagen, vier Rettungswagen, Rüstzug, Hilfeleistungslöschfahrzeug, Umweltschutz-Gerätewagen und Einsatzleitdienst.

Es wurden insgesamt 5 Verletzte, davon 2 Kinder, in Krankenhäuser eingeliefert, nachdem sie vom Feuerwehr-Notarzt erstversorgt worden waren. Sie waren zum Glück nicht eingeklemmt gewesen und bereits von Ersthelfern betreut worden.

Ein umgestürzter Pkw wurde vom Rüstwagen aufgerichtet, alle Fahrzeugbatterien vorsorglich abgeklemmt und die total demolierten Autos am Straßenrand abgestellt. Die durch Motoröl und ausgelaufenen Kraftstoff völlig verschmutzte Fahrbahn wurde mit Bindemitteln abgestreut.

Für die Untersuchung des Unfallherganges wurde die Neuenlander Straße von der Polizei komplett gesperrt.


Übersicht
 


Pressestelle der Feuerwehr: Tel. (0421) 30 30-0
Verantwortlich: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Email: Office@feuerwehr.bremen.de

Homepage